Unternehmen

Bereits seit dem Jahr 1954 liefert die Rohrlux GmbH ihren Kunden hochwertige Produkte im Bereich Beleuchtung und allem was dazu gehört. Das Familienunternehmen hat sich mittlerweile durch die qualitativ hochwertige Arbeit in ganz Europa einen Namen gemacht. So kann in den Bereichen Handleuchten, Maschinenleuchten und Arbeitsleuchten auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgegriffen werden. Dank der engen Zusammenarbeit mit Kunden aus dem In- und Ausland bietet die Rohrlux GmbH stets bedarfsgerechte Lösungen für sämtliche Fragen auf dem Gebiet sicherer und professioneller Beleuchtung.

 

Rohrlux

   
Angefangen hat alles am 01.09.1954 in Essen. Dort gründete Grete Mrotzek einen Großhandel mit elektronischen Geräten. Grundlage des Unternehmens war zunächst die Lieferung von RUHR-Leuchten an den Endverbraucher, dem Fabrikat von "Opa Korte". Seit diesem Datum liefert die Rohrlux GmbH ihren Kunden hochwertige Produkte im Bereich Beleuchtung und allem was dazu gehört. Essen 1954
Drei Jahre später erfolgte der Umzug von Essen nach Weener. "Hier wurde der Grundstein für die Fertigung von Rohrlux-Handleuchten gelegt", erzählt Geschäftsinhaberin Erika Homburg-Höngesberg. Um einen neuen Kundenstamm im Elektro- und Autozubehör-Großhandel aufzubauen, wurden sieben Mitarbeiter eingestellt. Ende 1959 entschloß sich die Unternehmerin aus Platzgründen nach Leer in die Arend-Smid-Straße umzuziehen. Weener 1959
Aber schon kurze Zeit später, 1962, wurden auch diese Räumlichkeiten zu klein und so fand die Firma schließlich das Grundstück in Loga, Horstweg 13. Hier wurden auf dem 1000 m² Grundstück ein Wohn- und Betriebsgebäude errichtet, welche 1963 fertiggestellt wurden. Bereits 1968 und 1971 waren die ersten baulichen Erweiterungen fällig. Es entstanden ein großes Büro, Pack- und Lagerräume.  Loga 1962

Aufgrund der stetig wachsenden Auftragslage reichten auch diese Räume 1977 nicht mehr aus und so verlegte die Firma ihren Standort 1977 an den Mühlenweg 3 im Gewerbegebiet Leer-Ost in Loga. Mitte und Ende der achtziger Jahre folgte der Anbau weiterer Lagerhallen, man verfügte 1989 über insgesamt 1500 m² bebaute Fläche.

Loga 1977
1997 wurde die Firma komplett renoviert und die Verwaltung umgebaut. Die vorerst letzte Erweiterung der Produktions- und Lagerhallen konnte im Jahr 2000 abgeschlossen werden. Rohrlux baute damals ein neues Hochregallager auf einer Grundfläche von 900 m² mit über 800 Stellplätzen für Europaletten. Loga 1997
Bis zum heutigen Tage sind nahezu alle von Rohrlux gelieferten Leuchten „Made in Germany“, d.h. die Leuchten werden vor Ort in der eigenen Produktion gefertigt. Diese Art der Fertigung gewährleistet Flexibilität, kurze Lieferzeiten und höchste Qualität.

Neben hochwertigen Produkten bietet die Rohrlux GmbH Ihnen auch bestmöglichen Service. Sämtliche Ersatz- und Verschleißteile sind kurzfristig lieferbar. Da alle Leuchten direkt vor Ort gefertigt werden, sind nach Rücksprache auch Sonderausführungen möglich.

Wir beraten Sie gern!